Warren Buffett’s 3 Favorite Books

Warren Buffett wird oft zitiert gesagt zu haben, dass ihn in seinem Leben drei Bücher wesentlich geprägt haben. Diese drei Bücher sind “The Intelligent Investor” und “Security Analysis” von Benjamin Graham sowie “The Wealth of Nations” von Adam Smith. Dieses Buch gibt einen Einblick in die Ideen hinter diesen drei Büchern und erklärt seine Inhalte. So spart man sich die vielen hundert Seiten der Originale. Dabei kratzt Preston Pysh aber nur an der Oberfläche und geht wenig ins Detail.

Weiterlesen

The Little Book That Still Beats the Market

Dieser Klassiker erschien 2005 als “The Little Book that Beats the Market” und wurde seither mehr als 300.000 mal verkauft. Greenblatt zeigt auf erstaunlich intuitive Weise, wie der breite Markt durch die Anwendung einer einzelnen einfachen Formel langfristig geschlagen werden kann. Zwar kann die Formel leicht in der Praxis angewendet werden, die wirklich wichtigen Lehren zieht man aber aus den dahinterstehenden Logiken und Argumentationen, welche eng an die Strategien aus dem Value Investing angelehnt sind. Diese aktualisierte Ausgabe ergänzt das bisherige Material um Daten aus der Finanzkrise 2008/09.

Weiterlesen

One Up On Wall Street

Amerikas erfolgreichster Portfolio Manager erzählt in diesem Buch wie auch der normale Durchschnittsinvestor die Profis in ihrem eigenen Spiel schlagen kann. Dabei zeigt er auf, dass überall Investment Möglichkeiten zu finden sind, sei es beim Supermarkt um die Ecke oder auch am eigenen Arbeitsplatz. Wenn man nur ein wenig die Augen auf hält, kann man interessante Unternehmen entdecken, noch bevor erfahrene Börsenprofis auf diese aufmerksam werden. Ein früher Einstieg in solche Unternehmen mit hohem Potential bietet dann die Chance auf überdurchschnittlich hohe Renditen.

Weiterlesen

Der Aktien- und Börsenführerschein

Mit der 10., komplett neu bearbeiteten Auflage erscheint der mehr als 25.000-fach verkaufte Bestseller neu mit Musterdepots für erfolgsorientierte Anleger (Aktien und EFTs) und weiterhin großem Frage- und Antwortteil für Selbsttests zum Thema Börsenwissen. Vom Portfolio-Management über unterschiedliche Anlageklassen bis hin zu ETFs, Fundamentalanalyse, Charttechnik und Börsenpsychologie deckt »Der Aktien- und Börsenführerschein« von Beate Sander alle wichtigen Bereiche ab und gibt viele ganz konkrete Tipps für einen erfolgreichen Start als Börsenanleger oder Trader. Dabei wirkt das Buch jedoch an vielen Stellen didaktisch schwach, es werden wichtige Themen nur angeschnitten. Gleichzeitig werden Themen beleuchtet, mit denen sich langfristig orientierte Anleger nur am Rande beschäftigen sollten. Insgesamt nur bedingt empfehlenswert.

Weiterlesen

Börse leicht verständlich

Die Finanzkrise hat dramatische Auswirkungen auf Privatvermögen und Altersvorsorge. Rentenansprüche werden gekürzt. Lebensversicherungen stecken in der Krise. Auch auf den Staat ist schon lange kein Verlass mehr. Daher muss jeder Anleger das Heft selbst in die Hand nehmen und handeln. Aber wie baut man ein Vermögen auf oder erzielt ein dauerhaftes Einkommen aus Zinserträgen? Aktien, Fonds, Anleihen, Zertifikate ― es gibt Millionen Wertpapiere und Anlagemöglichkeiten. Die meisten Bücher für Einsteiger erklären aber nur, wie einzelne Wertpapiere funktionieren, oder beschreiben, welche Strategien in der Vergangenheit wirksam waren. Dieses Buch schließt die Lücke. Es beschreibt, wie man ein Depot eröffnet, wie man geeignete Wertpapiere findet, welche Risiken es gibt und was man beim Kauf beachten sollte.

Weiterlesen

Die Kunst, über Geld nachzudenken

Kostolany führt auf authentische Weise durch eine Reihe an erfolgreichen und misslungenen Spekulationen, die ihn über die Jahre begleitet haben. Dabei räumt er mit falschen Vorstellungen auf, liefert Einblicke in die Börsenpsychologie und erteilt hilfreiche Ratschläge für Privatanleger.

Weiterlesen